+49 (0)36929 / 64570

Therapeutisches Reiten


Therapeutisches Reiten (ThR)

Therapeutisches Reiten umfasst die Bereiche Hippotherapie als krankengymnastische Behandlung auf dem Pferd, Reiten als Sport für Behinderte und Heilpädagogische Förderung mit dem Pferd. Die drei Bereiche gehen fliessend ineinander über.

Heilpädagogisches Förderung mit dem Pferd

Die heilpädagogische Förderung mit dem Pferd ist eine ganzheitlich orientierte Massnahme, bei der das Pferd mit seinen ganz besonderen Fähigkeiten in der Lage ist, Entwicklungen in Gang zu setzen, Menschen Halt zu geben und sie in ihrer Persönlichkeit zu stärken.

Je nach Förderbedarf und Alter der teilnehmenden Personen werden unterschiedliche Schwerpunkte verfolgt:

  • motorische und sensorische Fähigkeiten
  • soziale und emotionale Kompetenzen
  • kognitive Fähigkeiten

Das Heilpädagogische Reiten und Voltigieren wirkt sich bei folgenden Einschränkungen positiv aus:

  • Entwicklungsverzögerung
  • geistige Behinderung
  • Autismus
  • Lernbehinderung
  • Verhaltensauffälligkeiten
  • Sprachauffälligkeiten
  • Wahrnehmungsstörungen
  • motorische Defizite

Reiten als Sport für Behinderte

Reiten gehört zu den wenigen Sportarten, die Menschen mit Beeinträchtigungen und Menschen ohne Beeinträchtigung gemeinsam ausüben können.

Dabei steht die Vermittlung reiterlicher Fähig- und Fertigkeiten unter Berücksichtigung individueller Handicaps im Vordergrund.

Aktuelle Angebote

1. Heilpädagogische Förderung

1.1.

Einzeltherapie

30-45 Minuten

1.2.

Kleingruppe (2 Teilnehmer)

60 Minuten

1.3.

Gruppe (3-4 Teilnehmer)

90 Minuten

2. Reiten als Sport für Behinderte

2.1.

Longe/ Einzel

30 Minuten

2.2.

Reiten

45-60 Minuten